Gedanken um Mitternacht – ein Gedicht

…sie eilen mit Macht
Es pulsiert mein Leben
die meisten der Menschen den Schlaf erstreben.
Der Mond ist meine strahlende Sonne,
der Nachtwind meine stetige Wonne.
In Dunkelheit und tiefer Ruh‘
gesellt sich dem Leben ein Lächeln hinzu.
Und ehe die Sonne zum Horizont zieht
da säuselt der Wind mir des Schlafes Lied.
Die Sonne am Tage mein Schlaf nun umwacht,

der Tag früh am Morgen wird zur nahenden Nacht.

 

 

 

Advertisements

Autor: alltagsfreak

Der Alltag schreibt Bände, oft fehlen die richtigen Worte! Ich schreibe gerne, darum dieses Blog alltagstauglichkeitstest.wordpress.com das ebenfalls private, aber nicht zu persönliche Blog: http://genaubetrachtet.wordpress.com

3 Kommentare zu „Gedanken um Mitternacht – ein Gedicht“

  1. Hallo, Maldrueberreden.
    Sehr schön geschrieben, vor allem, weil es dich ja ganz persönlich betrifft.
    Darf ich dir auf diesem Weg einen Vorschlag machen?
    Deine Vote-Liste würde ich in Form von Sternen bringen. Also ein Stern für „ganz nett“ bis fünf Sterne „super“ oder so ähnlich, du weißt schon. Selbst wenn dir jemand nur ein Sternchen gibt, ist es immerhin ein nettes Sternchen. Immer angenehmer, als „Schrott“.
    Tanti Saluti dä Angelo 😉

  2. Da hast Du recht. Ein Sternchen schimmert wirklich angenehmer als „Schrott“ als Wertung. Habe jedoch die Hoffnung, daß sich das Ergebnis schlechtenfalls im Mittelfeld einpegelt. Grund 2, Polldady ist eine eigene kleine Community, über der sich hin und wieder mal Besucher verirren. 😀 Salute amigo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s