Ein Stöckchen von Angelo – 4/5 Fragen… Teil 1

Da schulde ich noch Jemanden was? Richtig! Angelo warf mir ein Stöcklein am 2. Februar zu 5 Fragen sind zu beantworten (Stöckchen: 5 Fragen, 5 Antworten, 5 Würfe).. Nun mal los…
1.) Welches Eau de Toilett ich benutze und wo ich es auftrage:
Hm. Gute Frage. Da hab ich verschiedene Marken in der Preisklasse von 2..8 €. Body -X Aftershave, blue rain… Wo ichs auftrage? Zwischen Hals und Kinn, da wo mein Emil und Spanksen ähnlicher Bart nicht wuchert, Hals und Nacken. Seltener im Brust(fell) bereich 😀
2.) Verkehrsunfall & erste Hilfe
Aller 2 Jahre bin ich beruflich VERPFLICHTET einen Ersthelferlehrgang zu absolvieren. So mit Herzdruckmassage nach dem Takt der Bee Gees „Staying Alive“ (100/min) Dabei meinte die Schwester vom DRK entsetzt, ich hätte (übertragen ins Reale) den „zu Helfenden“ jede Rippe gebrochen… Bin eine etwas rabiate Natur und muß wirklich sagen, daß es besser wäre ich müßte nicht helfen. Antwort JEIN. Ja, Bereitschaft zum Helfen ist da, Theorie etwas intus (stabile Seitenlage) kann Blut sehen…

Advertisements

Autor: alltagsfreak

Der Alltag schreibt Bände, oft fehlen die richtigen Worte! Ich schreibe gerne, darum dieses Blog alltagstauglichkeitstest.wordpress.com das ebenfalls private, aber nicht zu persönliche Blog: http://genaubetrachtet.wordpress.com

3 Kommentare zu „Ein Stöckchen von Angelo – 4/5 Fragen… Teil 1“

  1. Finde ich super, dass du den Stock aufgefangen hast. Danke, Martin!
    Als ich vor längerer Zeit im Krankenhaus war, hatte ich unter anderem auch ein paar gebrochene Rippen. Ein Arzt erklärte mir dann, dass bei einer Reanimation das Leben der Person im Vordergrund steht. Und Rippenbrüche da fast immer in Kauf genommen werden, das wäre Routine. Also mache dir keine Gedanken… wenn du einem Menschen das Leben retten konntest, ist es egal, wie viele Rippen du ihm brichst, die heilen wieder! Er sagte mir auch, es ist nichts Schlimmes dabei, wenn man nicht helfen kann. Wichtig ist Hilfe zu rufen oder rufen zu lassen, bei dem Verletzten (der meistens unter Schock steht) zu bleiben, mit ihm zu reden und ihn zu fragen, wo er Schmerzen hat. Damit der Notarzt, wenn er eintrifft, diese Informationen bekommt und sofort entsprechend handeln kann. Oh Mann, was erzähle ich dir hier, das weißt du doch durch deine Schulung alles selber.
    Danke für deine interessanten Antworten und den zweiten Teil kann ich auch erst morgen kommentieren. Muss ins Bett. Gute Nacht ^^

    PS: Tatsächlich ALLE Rippen? Aua….. Da solltest du doch ein bisschen an deiner Technik arbeiten. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s