Augenblicke und Erinnerungen

Ein ruhiger, kühler Tag, ein wenig windig ist es – kaum eine Wolke ist am Himmel zu sehen. Ich schlendere durch die Stadt, mein Blick fokusiert ein verfallenes Haus. Der Zahn der Zeit hat an der Bausubstanz stark genagt… Ich bin froh darüber. Es erfüllt nicht mehr seinen damaligen Zweck wie noch vor Jahrzenten. Mehr Worte braucht es nicht, um es zu be- und umschreiben. Wenige hundert Meter entfernt steht noch ein Haus. Es ist auch dem Verfall Preis gegeben, zu meinen Bedauern. Ich mochte deren Menschen, die darin wohnten – Erinnerungen aus ferner Zeit. Ich laufe weiter und widme mich angenehmeren Gedanken. Die Zeit stand heute still, morgen wird es lebhafter. Wünsche einen angenehmen Sonntag!

Advertisements

3 Antworten zu “Augenblicke und Erinnerungen

  1. Ciao Martin, wünsche auch einen angenehmen Sonntag gehabt zu haben. Meiner war es in der Tat! 😉

  2. zum Thema Häuser und Verfall, aber auch Mensch und Zeit empfehle ich gerne ein kurzweiliges Buch:
    http://www.buch.de/buch/02816/762_an_allem_nagt_der_zahn_der_zeit__btb__band_72723.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s