Den ganzen Tag verschlafen…

….und das nach den Tag der Wahl. Gestern machte ich mich in der Arbeitskluft, bevor es zum Bahnhof ging, schnell noch ins Wahllokal. Die Kreuze waren schnell gesetzt, ich schaute auf die Uhr und bummelte von dannen. Der Zug war, wie sonntags so üblich, überfüllt. In schweizerdeutsch lästerten zwei ältere Damen über die Arbeitsmoral einer Bekannten wärend zwei junge Frauen, die später zustiegen lautstark über ALG 2 Formalitäten plauderten. Die älteren Damen, die sich bisher unbefangen unterhielten war es plötzlich nicht mehr zum reden zumute. Ich öffnete meine Thermoskanne und trank den ersten Kaffee und löste dabei etwas Sudokus.
Die Züge fuhren relativ pünktlich und im Anschlusszug waren zum Glück weniger Reisende unterwegs. Auf der Arbeit war wie zu erwarten viel los und so ging es nach Feierabend erschöpft auf den Heimweg. Den heutigen freien Tag wollte ich sinnvoller nutzen, jedoch wollten Körper und Geist den Schlaf der vergangenen Nächte nachholen.
Nun kann man nach dem Wahltheater gespannt sein, was für eine Koalition gebildet wird. Die „Tigerente“ ist nach dem Ausscheiden der F.D.P., ach ja sie hat ja keine Punkte mehr, nicht weiterhin möglich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s