Ein Wiedersehen ist geplant…

…und das nach mehr als einen viertel Jahrhundert.

Unterweg am Abend

Man hatte zusammen die Schulbank gedrückt. Manche mochte man auf Anhieb, Andere lernte man erst nach einigen Reibereien zu mögen – Vielen ging man aus den Weg.

Vor 2 Wochen fand und schrieb mich ein früherer Schulkamerad aus der Parallelklasse meiner Polytechnischen Oberschule  an. Er sah mein Profil auf stayfriends.org – den Netzwerk für ehemalige Klassenverbände. Ende Oktober soll es stattfinden, ein Klassenstufentreffen der 3 Klassen unseres Jahrganges. Die beiden anderen Klassen trafen sich immer mal aller paar Jahre, meine hatte solch ein Treffen noch nie organisiert. Jetzt nach über einen viertel Jahrhundert wollen auch Viele aus meiner Klasse zu diesen Treffen kommen. Ich auch ?

Viele hat es in alle Teile der Republik verschlagen, manche sogar ins Ausland.

Einige sind Eltern erwachsener Kinder….

Ich bin gespannt was aus ihnen wurde und neugierig.

 

 

Advertisements

12 Antworten zu “Ein Wiedersehen ist geplant…

  1. Ohh, das ist so spannend! Viel Spaß 😊

    • Danke und einen schönen Tag. Wenn Du magst, kannst Du ja an der Umfrage teilehmen. Manche hab ich vor Jahren mal kurz getroffen, als ich Bekannte aus dieser Gegend besuchte. Bei manchen weiß man über Facebook einiges… Aber real sich treffen sollte auch mal sein

      • Wir machen so alle 5 Jahre Klassentreffen. Das ist richtig schön, die meisten kommen auch. Das Verrückte ist, wir sind uns alle gar nicht fremd, es ist, als wenn wir gestern zusammen in der Schule waren.

      • Bei mir sind es übrigens 40 Jahre seit dem Abi

      • Oh. Noch ein „paar Tage“ länger als bei mir 😊

      • So schaut das aus 😉

      • Klingt super. Nach 5 Jahren gibt es dann auch viel Neues 😊 Seit ihr auch weit voneinander versteut? Nur wenige leben noch in meiner Region (Umkreis 50 km)

      • Der größte Teil ist im Umkreis von 200 km geblieben, die anderen weltweit verstreut. Diese verbinden das Treffen gerne mit einem Besuch der Familie.
        Mit einer Freundin, sie lebt in Kalifornien, habe ich intensiven Kontakt über FB, eine hat hier an der Wupper ein Restaurant, wo wir oft hingehen, oder dort Familienfeiern abhalten. Einige sind meine Kundinnen geworden.
        Wir waren übrigens ein reines Mädchengymnasium und der letzte Jahrgang im Klassenverbund.

      • Ach na dann geht es (denke ich) unbefangener zu 😊 Wenigstens gut, dass man sich im Auge behält.

  2. Schulklassentreffen hat irgendwie noch niemand organisiert. Ich bin auch nicht sicher, ob ich hingehen würde. Meine Eltern sind ziemlich oft umgezogen. da hat sich selten eine richtige „Klassenbindung“ eingestellt.
    Aber unsere Seminargruppe trifft sich in unregelmäßigen Abständen und spätestens nach 5 Jahren. Da fällt mir ein, dass wir in diesem Jahr 30 Jahre exmatrikuliert sind. Oh. Ich fühle mich gerade so alt 😉

    • War schon zur Kindheit irgendwie immer ein Einzelgänger. Aber (so komisch es klingt) im Klassenverband habe ich mich noch immer, trotz vieler Probleme, am wohlsten gefühlt. Ich fand es schade, dass mir meine Gesundheit da ein Strich durch die Rechnung mahchen musste

  3. Pingback: Das Wiedersehen… oder was nicht sein sollte | alltagstauglichkeitstest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s